Menü

Ronny Meyer: Bauen nach dem Hot-Dog-Prinzip

„Bauen nach dem Hot-Dog-Prinzip:
Unser Abschied von Öl und Gas“

Ronny Meyer

Bauingenieur Ronny Meyer zeigt in seinem neuen Buch eine wirkungsvolle Energiespar-Strategie für Neubauten: „Die Berliner Energiespar-Comedy brauchen wir nicht“

Ronny Meyer (43), Bauingenieur aus Darmstadt, steht seit Jahren für erfolgreiche Baukonzepte. Seinem wirtschaftlich interessanten EnergieEinsparHaus (2001) folgt nun das für jedermann nachvollziehbare Hot-Dog-Prinzip: „Das Würstchen ist die Heizung, das Brötchen ist die Dämmung“.

„Wir müssen schnellstens alle Menschen in Deutschland über die einfachen Energiespar-Möglichkeiten beim Bauen und Sanieren informieren. Die Energiepreise jagen munter in die Höhe und wir müssen jetzt endlich jedem plausibel vermitteln, wie man sich davor schützen kann“, lautet die Botschaft des Hot-Dog-Prinzips.

Die großen Energiespar-Kampagnen sind oft von Energie-Konzernen mitfinanziert und deshalb nicht neutral. Politiker, die erst Minister und dann Energie-Manager sind, basteln zum Beispiel seit Jahren am Energiepass herum. Inzwischen ist das Ding so konfus, dass nicht mal mehr Fachleute wissen, was Sache ist. So ist das einst als Energiespar-Instrument gedachte Papier inzwischen für unnötig hohe Energiekosten deutscher Privat-Haushalte mitverantwortlich. Und in den Energie-Konzernen wird gekichert!

„Diese Berliner Energiespar-Comedy brauchen wir nicht“, sagt Ronny Meyer. Die Bauphysik interessiert sich nicht für EU-Richtlinien und Energiespargesetze. Bauphysik läuft nach einem ganz einfachen Prinzip ab: Häuser müssen von Anfang an hochwertig gebaut werden, mit Energiespar-Mauerwerk und mit einer luft-dichten Gebäudehülle. Dann sind sie wärmetechnisch Spitze. Wenn dann noch beim Heizen auf Öl und Gas verzichtet wird, ist alles bestens. Das muss man jedem Menschen vermitteln. Kurz und knackig. Ohne Energiepass und Verordnungen.

Das Buch „Bauen nach dem Hot-Dog-Prinzip“ ist im Eberhard Blottner Verlag erschienen (ISBN 978-3-89367-111-3) und kostet 29,80 Euro. Es kann auch direkt bei Häusermagazin.de bezogen werden.

Heft & Mediadaten

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe von Häusermagazin sowie unsere Mediadaten zum Herunterladen:

Häusermagazin, Die aktuelle Ausgabe

PDF herunterladen

Mediadaten HäuserMagazin.de
Mediadaten
und Anzeigenauftrag